Gesundes Multitalent Leinöl

Leinöl hat ein breites Einsatzspektrum: Es bewährt sich kulinarisch ebenso wie gesundheitlich und macht sich zudem auch bestens im Haushalt.

Leinöl ist ein wahrer Alleskönner.

Leinöl stammt aus den reifen Samen der Leinpflanze (Linum usitatissimum). Auch Flachs genannt, war diese bedeutende Kulturpflanze bereits im alten Ägypten in Gebrauch. Und damals wie heute vielseitig einsetzbar: So wird es in der Küche und zur Gesundheitspflege verwendet. Ferner wandert es in Lacke, Ölfarben, Linoleum und sogar in Seifen. Daneben lassen sich mit dem Öl Hölzer sehr gut pflegen und lang anhaltend imprägnieren.

Leinöl strotzt vor gesunden Fettsäuren

Leinöl hat mit über siebzig Prozent einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Mit von der Partie sind dabei auch Omega-3-Fettsäuren. Bereits mit 40 Gramm Leinöl, etwa einem Esslöffel, decken Sie den Tagesbedarf an diesen wertvollen Fettsäuren. Auch die wichtigen Vitamine A und E sowie pflanzliche Östrogene mit antioxidativer Wirkung sind reichlich enthalten. Mit diesen vielen gesunden Inhaltsstoffen kann das Multitalent wirksam dazu beitragen, das Risiko schwerer Herz-Kreislauf-Krankheiten zu verringern und den Gehalt an schädlichem LDL-Cholesterin im Blut zu senken. Damit nicht genug bringt Leinöl einen erhöhten Blutdruck wieder ins Lot, stärkt das Immunsystem und lindert entzündliche Erkrankungen, allen voran rheumatische. Übrigens: In Verbindung mit Quark ist die Zufuhr besonders zu empfehlen. Denn die schwefelhaltigen Aminosäuren im Quarkeiweiß sorgen für eine bessere Löslichkeit der ungesättigten Fettsäuren. Damit können sie besser von unserem Körper aufgenommen werden.

Bitte nur kaltgepresst

Für gesundheitliche und kulinarische Zwecke kommt nur qualitativ Hochwertiges in Frage. Deshalb dieses Öl nur kaltgepresst verwenden. So sind alle seiner hochwertigen Inhaltsstoffe noch vorhanden. Da Leinöl rasch bitter und ranzig wird, sollte man es im Dienste seiner längeren Haltbarkeit dunkel und kühl aufbewahren. Am besten ist, Sie lassen es in der dunkel gefärbten Originalflasche und bewahren diese im Kühlschrank auf. In einer geöffneten Flasche hält sich das Öl bis zu drei Wochen.

Foto: © Printemps – Fotolia.com

 

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.