Probiotika senken schädliches Cholesterin

Wer regelmäßig Probiotika zu sich nimmt, verbessert nachhaltig seine Blutfettwerte. Denn das reduziert das schlechte Cholesterin und erhält das gute.

Probiotika wie Joghurt senken schädliches Cholesterin.

Probiotika enthalten lebende Bakterien, wie allen voran Milchsäurebakterien. Dass sich diese Mikroorganismen positiv auswirken, wurde bereits mehrfach nachgewiesen. So profitiert unter anderem die Darmgesundheit, da Probiotika das Gleichgewicht der Darmflora fördern. Auch die Blutfettwerte scheinen von der Einnahme dieser Produkte positiv beeinflusst zu werden – in letzter Zeit mehren sich die Hinweise darauf. Eine Studie chinesischer Wissenschaftler hat diese Vermutung nun eindeutig bestätigt: Probiotika reduzieren das schlechte LDL-Cholesterin und zwar nachhaltig.

LDL-Cholesterin: das schädliche Cholesterin

Bei den Blutfetten gibt es bekanntlich solche, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken und jene, die uns nutzen. Das schädliche Blutfett ist das LDL-Cholesterin. Sein Kollege, das HDL-Cholesterin, ist das gute. Es ist besonders für die Gesundheit von Herz und Kreislauf von großer Bedeutung. Das Verhältnis der Blutfettwerte zueinander spielt eine wichtige Rolle. Dieses können Probiotika, wie nun belegt ist, sehr positiv beeinflussen. Ihr regelmäßiger Konsum senkt schädliche Blutfette und erhält im Gegenzug die Konzentration der guten Fette im Blut.

Zu diesem tollen Ergebnis kamen die chinesischen Wissenschaftler in ihrer Untersuchung, für die sie die Daten aus zwölf Studien ausgewertet haben. Darin wurden die Blutfettwerte von Personen mit und ohne Konsum von Probiotika gegenüber gestellt. Die Werte an LDL- und Gesamtcholesterin waren dank der bakterienhaltigen Produkte erheblich geringer. Das gute Blutfett blieb in vollem Umfang erhalten.

Regelmäßigkeit ist entscheidend

Wichtig zu wissen und zu berücksichtigen ist, dass Probiotika nur dann einen nachhaltig positiven Effekt entfalten können, wenn man sie regelmäßig zu sich nimmt. Empfohlen wird der tägliche Genuss. Übrigens müssen Sie keine teuren Produkte nehmen. Ein Becher Joghurt mit lebenden Bakterien, das es in jedem Supermarkt gibt, ist vollkommen ausreichend. Eine andere Möglichkeit ist frisches Sauerkraut. Allerdings ist diese Variante nicht ganz so beliebt.

*Cui W. et al. Effects of probiotic supplementation on the regulation of blood lipid levels in overweight or obese subjects: a meta-analysis. Food Funct. 2019 Mar 20;10(3):1747-1759. doi: 10.1039/c8fo02163e.
Foto: © puhhha / fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.