Vitalstoffe garantieren unsere Gesundheit

Vitalstoffe sind Mikronährstoffe. Damit aber keineswegs minder wichtig zur Erhaltung und Wiederherstellung von Gesundheit und Wohlbefinden. Ganz im Gegenteil …

Vitalstoffe sind die Basis für unser Wohlbefinden.

Nahrungsmittel versorgen unseren Organismus mit den zu seinem Überleben erforderlichen Nährstoffen Eiweiß, Kohlenhydraten und Fetten. Und mit den sogenannten Vitalstoffen. Zu ihnen gehören Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Alles Substanzen, die der Körper nicht selbst bilden kann und die ihm deshalb über die Nahrung zugeführt werden müssen.

Vitamine

Diese wichtigen Vitalstoffe sind an zahlreichen Stoffwechselreaktionen und chemischen Prozessen in unserem Organismus beteiligt. Fehlen Vitamine, können diese Vorgänge nicht ablaufen. Daher kann es bei Vitaminmangel zu Störungen im Stoffwechsel bis hin zu schweren Erkrankungen kommen.

Die Vitamine werden in wasser- und fettlöslich unterteilt. Wasserlösliche Vitamine können ihre Wirksamkeit nur in Verbindung mit Wasser entfalten, ebenso wie die fettlöslichen nur in Verbindung mit Fett wirksam werden. Zu den wasserlöslichen Vitaminen gehören die Gruppe der B-Vitamine und Vitamin C. Fettlöslich sind die Vitamine A, D und E.

In Mengen wie in Spuren essentiell

Mineralien sind essentielle, das heißt lebensnotwendige, unerlässliche Nährstoffe. Da sie unser Körper nicht selbst herstellen kann, müssen wir sie ihm mit der Nahrung zuführen. Gelöst in Blut, Lymphe und Zellflüssigkeit kursieren sie durch den Körper – eine schlagkräftige Armada, unterwegs im Dienst unserer Gesundheit.

Zu den Mineralien gehören auch die Spurenelemente. Da diese nur in geringen Mengen im Körper vorkommen, hat es sich eingebürgert, Mineralstoffe und Spurenelemente voneinander zu unterscheiden. Als Mineralstoffe im engeren Sinn gelten jene Elemente, die in unserem Körper in einer Konzentration von mehr als 50 Milligramm pro Kilogramm Körpertrockengewicht, kurz KTW, vorkommen. Spurenelemente hingegen werden, worauf ihr Name hinweist, nur in Spuren vom Körper benötigt. Was keinesfalls heißt, dass sie weniger wichtig sind. Die geringen Mengen haben es im Gegenteil ganz schön in sich: Spurenelemente sind Hochleistungsstoffe. Ohne sie könnten unzählige Stoffwechselvorgänge und hormonelle Steuerungsprozesse nicht stattfinden.

Die neue Serie “Vitalstoffe” stellt Ihnen diese Garanten unserer Gesundheit hier auf Journal Ernährung in den kommenden Wochen vor. Bleiben Sie also dran!

Foto: © – fotolia.com
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.