Baldrian beruhigt auch das Herz

Seit Jahrhunderten ist Baldrian das Mittel schlechthin gegen unruhige Nerven. Die Forschung bestätigt diese alte Anwendung ­– auch bei nervös bedingten Herzbeschwerden.

Baldrian Pflanze Pflanzenheilkunde Phytotherapie Schlafstörungen Beruhigungsmittel Nervosität

Bereits die berühmten Ärzte der Antike, wie etwa Dioskurides, rühmten Baldrian (Valeriana officinalis L.) seiner umfassenden Heilkraft wegen. Wann genau man die beruhigenden und schlaffördernden Effekte der Wurzel erkannte, ist allerdings ungeklärt. Im Mittelalter dürfte sie aber bereits bekannt gewesen sein. So empfiehlt beispielsweise das “Lorscher Arzneibuch” Baldrianwurzel als Zutat zu einem Heilmittel, dass unter anderem “bei übermäßiger Schlaflosigkeit für Schlaf sorgt und von Erschöpfung befreit”. Ebenso deuten die Zeilen aus einem mittelalterlichen Kräuterbuch – “macht holdselig und friedsam” – darauf hin, dass die Klosterärzte um die beruhigende Wirkung wussten und sie sicherlich auch genutzt haben. Bis heute bewährt sich Baldrian als sehr gut verträgliches und zuverlässig wirksames Mittel zur Entspannung und Beruhigung.

Wie Baldrian hilft

Baldrian enthält ätherische Öle, Pflanzensäuren, Alkaloide, Schleim- und Gerbstoffe sowie Valerensäuren. Letzteren verdankt die Pflanze ihre beruhigenden Effekte: Sie wirken dämpfend auf das zentrale Nervensystem, indem sie den Abbau des Nervenbotenstoffes Gammaaminobuttersäure hemmen. Damit erhöht sich die Konzentration dieses Neurotransmitters, was die Erregbarkeit der Nerven herabsetzt und so beruhigt. Zudem wirkt Baldrian krampf- und angstlösend. Darüber hinaus schützt er unseren Körper vor den schädlichen Wirkungen von Stress.

Im Licht der Wissenschaft

Baldrian gehört zu den mit am besten erforschten beruhigenden Heilpflanzen. Zu seinen Effekten liegen viele wissenschaftliche Untersuchungen vor. Sie zeigen, dass Extrakte aus den Wurzeln gegenüber Placebo signifikant überlegen sind bei der Beruhigung der Nerven. Außerdem erwies sich die Heilpflanze synthetischen Schlaf- und Beruhigungsmitteln (med. Sedativa) als ebenbürtig: Sie ist genauso wirksam wie unter anderem Diazepam. Das planzliche Mittel birgt jedoch nicht die Gefahr der Abhängigkeit und beeinträchtigt weder Konzentrations- noch Leistungsfähigkeit. Präparate mit Baldrianwurzel-Extrakt haben sich deshalb einen großen Stellenwert in der Behandlung nervös bedingter Beschwerden, vor allem auch des Herzens, erobert.

Anwendung

Präparate mit der Heilpflanze sind als Monopräparate sowie in Kombination mit Hopfen, Melisse oder Passionsblume in Apotheken erhältlich.

Foto: © unpict / Fotolia
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.