Blutdruckanstieg: Wann zum Arzt?

Plötzlich deutlich höhere Werte als sonst? Das sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen: Ein Blutdruckanstieg kann gefährlich sein.

Blutdruck Blutdruckanstieg Blutdruckmessung Blutdruckwerte Bluthochdruck Drucksenkung Herz-Kreislauf-Erkrankungen Herzinfarkt Notarzt Schlaganfall

Regelmäßig seinen Blutdruck zu messen, ist für Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen unerlässlich. Auch zur Vorbeugung dieser Krankheiten gehört das Messen selbstverständlich dazu. Wer dabei erheblich höhere Werte als gewohnt feststellt, muss handeln. Lesen Sie hier, welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten.

Plötzlicher Blutdruckanstieg gefährlich

Steigt der Blutdruck nach und nach über einen längeren Zeitraum an, ist ein Besuch beim Arzt erforderlich. Er klärt ab, aus welchem Grund Ihre Werte klettern. Dahinter kann sich natürlich ein schwerwiegender Auslöser verbergen – lebensbedrohlich ist dies jedoch noch nicht. Ganz anders sieht es aus, wenn die Blutdruckwerte ganz plötzlich in die Höhe schießen. Es drohen dadurch Schäden am Gefäßsystem und, noch schlimmer, kann ein solcher rapider Blutdruckanstieg Vorbote eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls sein: Dies kann sich dann innerhalb kurzer Zeit ereignen.

Nun gibt es Patienten, deren Bluthochdruck seit Jahren schlecht eingestellt ist und daher oftmals rauf und runter schwankt. Sie können einen schnellen Anstieg in der Regel gut bewältigen: Ihr Herz und ihre Blutgefäße sind daran gewöhnt, dass der Druck mal hochschnellt. Allerdings sind diese Fälle die Ausnahme.

Wann Sie den Notarzt rufen sollten

Geht Ihr Blutdruckanstieg mit Beschwerden einher, müssen Sie einen Notarzt alarmieren. Denn damit zeigt Ihnen Ihr Körper, dass er mit den plötzlich so hohen Werten nicht mehr umgehen kann: Die Fähigkeit zur Anpassung ist überschritten. Die Folge können wie erwähnt lebensgefährliche Ereignisse wie ein Infarkt von Herz oder Gehirn sein.

Das sind die Alarmsignale, bei denen Sie 112 rufen müssen – bereits bei nur einem davon:

  • Schmerzen oder Brennen im Brustraum
  • Atemnot
  • starkes Druckgefühl in der Brust
  • Lähmungserscheinungen
  • Schwindelanfälle
  • starke Übelkeit mit oder ohne Erbrechen
  • verschwommenes Sehen
  • Nasenbluten

Beschwerdefreier Anstieg

Treten keine Beschwerden bei dem Blutdruckanstieg auf, ist dennoch ebenfalls Handeln angesagt. Suchen Sie möglichst bald einen Arzt auf und lassen sich untersuchen. Denn es ist wichtig, dass der Anstieg der Werte rasch geklärt wird. Bedenken Sie, dass zu hoher Blutdruck ein bedeutendes Risiko für Ihre Herz- und Gefäßgesundheit ist. Hatten Sie es bereits mit einem rapiden Anstieg des Blutdrucks zu tun, haben Sie sich wahrscheinlich mit Ihrem Arzt beratschlagt. Unter Umständen hat er Ihnen ein Medikament verschrieben, das Sie in solchen Fällen nehmen sollen. Halten Sie sich in jedem Fall an die ärztlichen Vorgaben und nehmen Sie keinesfalls eigenmächtig Präparate zur Drucksenkung ein. Das führt nämlich unter Umständen zu einem starken Abfall des Blutdrucks – was seinerseits wieder sehr gefährlich sein kann.

Foto: © Andrey Popov / fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.