Blutvergiftung – dritthäufigste Todesursache!

Blutvergiftung ist selten? Von wegen: weltweit stirbt alle drei Sekunden ein Mensch daran, bei uns fordert sie jährlich 75.000 Tote.

Blutvergiftung ist leider eine häufige Todesursache.

Die Sepsis, wie eine Blutvergiftung medizinisch heißt, ist ein unterschätzter Killer. Jährlich kostet sie rund um den Globus rund elf Millionen Menschen ihr Leben. In Deutschland treten jährlich etwa 320.000 Sepsis-Fälle auf, 75.000 der Betroffenen versterben daran. Damit ist Blutvergiftung hierzulande die dritthäufigste Todesursache, nach Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und Krebserkrankungen. Erschreckende Zahlen, die zeigen, dass diese Erkrankung eine enorme Relevanz besitzt. Nicht umsonst hat sie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2017 als eine globale Bedrohung eingestuft. Umso schlimmer ist es, dass viele Menschen nicht wissen, worum es sich bei einer Sepsis handelt, wie extrem gefährlich sie ist und welche Symptome auf sie hinweisen können.

Jede Infektion kann der Auslöser sein

Die meisten sind der Ansicht, eine Sepsis entsteht durch äußere Einwirkung; über eine Wunde oder eine Schnittverletzung. Das sind in der Tat mögliche Ursachen, doch leider nicht die einzigen. Fakt ist nämlich, dass jede Infektion dazu führen kann: etwa ein grippaler Infekt ebenso wie eine Blasen- oder Lungenentzündung. Eine Blutvergiftung stellt somit die schwerste Komplikation einer Infektion dar.

Fatale Abwehrreaktion unseres Körpers

Eine Infektion kann eine starke Abwehrreaktion des Immunsystems hervorrufen. Diese kann so heftig ausfallen, dass unser Körper sie nicht mehr unter Kontrolle bekommt. Dann schädigt die übermäßige Immunantwort körpereigene Gewebe und  Organe.

Eine Blutvergiftung ist immer ein Notfall

Die Zerstörung durch die Immunantwort kann zum Herz-Kreislauf-Versagen mit plötzlichem Blutdruckabfall führen – einem sogenannten septischen Schock. In dessen Folge quittieren lebenswichtige Organe ihren Dienst. Ein solches Multiorganversagen ist häufig tödlich. Deshalb ist eine Sepsis stets ein medizinischer Notfall, bei dem die sofortige Behandlung im Krankenhaus überlebenswichtig ist.

Vorsicht bei diesen Symptomen

Zu Beginn sind die Symptome einer Sepsis leider unspezifisch. Dennoch sollten Sie die Anzeichen kennen, bei denen Sie Verdacht schöpfen müssen.

  • Fieber mit Schüttelfrost
  • Herzrasen
  • schneller Puls
  • beschleunigte Atmung
  • extremes Krankheitsgefühl
  • starkes Unwohlsein
  • feuchte Haut
  • Schwitzen
  • Verwirrtheit
  • bei Neugeborenen: Krampfanfälle, Erbrechen, Durchfall, keine Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme, verlangsamte Reaktionen, auffällig kalte Haut

Treten zwei der genannten Symptome auf, wählen Sie bitte unverzüglich die Notrufnummer 112!

Quelle: Aktionsbündnis Patientensicherheit

Foto: © Jazper / fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.