Gewichtszunahme ­­– möglicherweise Herzenssache

Hinter einer Gewichtszunahme müssen nicht immer ausgiebiges Schlemmen oder zu wenig Bewegung stecken: Mitunter ist auch das Herz der Grund.

Blutgefäße EKG Gewicht Gewichtszunahme Herz Herzbeschwerden Herzmuskel Herzschwäche Körpergewicht Ödeme Ultraschall WassereinlagerungDer Zeiger der Waage wandert hartnäckig weiter nach rechts … Kalorien zu drosseln, bleibt ohne Erfolg, ebenso ein Plus an Trainingseinheiten. Mehr auf dem Teller als sonst ist auch nicht. Woher kommt diese stetige Gewichtszunahme dann aber? Eine Herzuntersuchung kann diese Frage oftmals klären. Denn für die mehr werdenden Kilos kann ein schwaches Herz verantwortlich sein.

Wasser statt Kalorien

Was Probleme macht, das Gewicht zu halten, kann Wasser sein. Also genauer gesagt, Flüssigkeitseinlagerungen im Körper. Das sorgt für die unerklärliche Gewichtszunahme – schließlich wiegt Wasser etwas. Kennen wir alle vom Kistenschleppen … Die Sache mit dem aufgestauten Wasser, den Ödemen, ist an sich bereits behandlungsbedürftig. Noch gewichtiger – im wahrsten Wortsinn – ist jedoch, dass Wassereinlagerungen von einer Schwäche des Herzens kommen können. Hat der Herzmuskel nicht mehr genug Kraft, das ins Herz zurückgekehrte Blut weiter zu befördern, entsteht ein Rückstau. Er kann bis in die Unterschenkel und Füße reichen: Dort erhöht der Rückstau den Druck in den Blutgefäßen und führt letztlich zu einem Ödem.

Gewichtszunahme unbedingt abklären

Lässt sich kein Grund für eine kontinuierliche Gewichtszunahme finden, sollte das in jedem Fall vom Arzt geprüft werden. Unerlässlich ist das, wenn das Herz bereits angegriffen oder erkrankt ist. So kann bei einer koronaren Herzkrankheit oder Bluthochdruck auf Dauer oftmals der Herzmuskel schlapp machen – das gilt es natürlich dringend zu erkennen und richtig zu behandeln. Zur Abklärung führt der Arzt ein EKG und meist auch eine Ultraschalluntersuchung am Herz durch.

Täglich auf die Waage

Damit eine Schwächung des Herzmuskels frühzeitig erkannt wird, sollten sich alle mit Herzbeschwerden täglich wiegen. Nun schwankt das Körpergewicht, so dass nicht bereits ein Pfund mehr als gestern Sorgen bereiten muss. Herzexperten raten, ab einer unerklärlichen Zunahme von zwei Kilogramm binnen drei Tagen die ärztliche Fahndung zu starten.

Foto: © vladimirfloyd / fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.