So bleiben Ihre Venen im Sommer cool

Wir freuen uns auf den Sommer. Unsere Venen nicht. Denn sie haben es jetzt noch schwerer als sonst. Helfen wir ihnen!

Gerade im Sommer brauchen unsere Venen mehr Zuwendung.

Rund jede fünfte Frau in Deutschland kennt das Problem: An warmen Sommertagen werden die Waden dick, Beine und Füße fühlen sich unangenehm schwer an. Das könnte von der Wärme kommen … Stimmt. Wenn die Temperaturen steigen, nimmt mit jedem Grad mehr der Stress für die Venen zu. Naja, das ist doch ganz normal, denken viele. Irrtum! Denn hinter diesen Beschwerden können die ersten Anzeichen einer Venenschwäche stecken. Das sollten Sie unbedingt kontrollieren lassen.

Sommer, Sonne, Venenleiden …

Gerade im Sommer leisten unsere Venen tagtäglich Schwerstarbeit. Denn um die Wärme besser abgeben zu können, dehnen sich alle Blutgefäße aus. So verlangsamt sich die Blutzirkulation und das Blut staut sich in den Beinen. Das kann bei schwachen Venen dazu führen, dass die Venenklappen nicht mehr richtig schließen und das Blut in den Beinen versackt. Dabei tritt Flüssigkeit aus dem Blut in das umliegende Gewebe aus. Die Folge davon ist, dass sich die Beine dick und schwer anfühlen.

Tipps für coole und gesunde Venen

Um auch im Sommer einen kühlen Kopf und gesunde Beine sowie Venen zu bewahren, helfen Ihnen diese einfachen Maßnahmen.

  • Abbrausen der Waden mit kühlem Wasser ist eine wahre Wohltat für die Venen. Die Blutgefäße ziehen sich dadurch wieder zusammen, Kreislauf und Blutfluss kommen in Schwung.
  • Bewegen Sie sich. Auch wenn uns in der Hitze nicht der Sinn danach steht, kurbelt das den Blutfluss wieder an. Schon ein kurzer Spaziergang kann diese Wirkung haben.
  • Trinken, trinken, trinken lautet das nächste Gebot im Sommer – nicht nur für die Venengesundheit. Je dünner das Blut, desto einfacher ist sein der Transport. Besonders für die Venen, die das Blut gegen die Schwerkraft pumpen müssen. Als Faustregel gilt hier: Täglich etwa zwei Liter Wasser und ungesüßte Tees trinken, um die Venengesundheit zu unterstützen.
  • Lassen Sie Ihre Beine nicht brutzeln … Direkte Sonneneinstrahlung ist Gift für die Venen. Deshalb darauf achten, dass die Beine möglichst einen Schattenplatz haben.
  • Legen Sie Ihre Beine hoch, so oft es geht. Das bringt auch als Sofortmaßnahme umgehend Erleichterung.
  •  Überaus angenehm und hochwirksam sind kühlende Gels mit Extrakt aus den Samen der Rosskastanie. Es gibt diese rezeptfrei in der Apotheke; z.B. Venostasin®.

Deutsche Venen-Liga e.V.

Sehr gute Informationen rund um unsere Venen finden Sie auch auf der Website der Deutschen Venen-Liga e.V. https://www.venenliga.de/. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, fundiert und laienverständlich über die Volkskrankheit Venenleiden wie unter anderem Krampfadern aufzuklären. Damit werden Venenleiden besser verhindert und betroffene Patienten frühzeitig einer qualifizierten Versorgung zugeführt.

Lesen Sie in Kürze auf Journal Herz-Kreislauf, mit welchen einfachen Übungen Sie die Gesundheit Ihrer Venen fördern können.

Quelle: www.venostasin.de/tipps
Foto: © timonko – Fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.