Stickoxide: Herzrisiko aus dem Auspuff

Bei den Schadstoffen aus der Umwelt stehen Stickoxide inzwischen weit oben auf der Gefahrenskala. Besonders riskant ist ihr schneller Anstieg.

Stickoxide bedrohen unsere Gesundheit massiv.

Sie strudeln zuhauf aus den Auspuffen unserer Fahrzeuge und nehmen unsere Gesundheit massiv aufs Korn: Stickoxide, chemisch NO genannt. Vor allem Diesel-Pkw belasten die Umwelt mit dem vieldiskutierten Luftschadstoff. Wie gefährlich er ist, haben in den letzten Jahren Studien und leider auch die erlebten Erfahrungen gezeigt. Entsprechend hat die EU auch absolute Grenzwerte für die Übeltäter definiert.

Doch nicht nur diese an sich, sondern auch deren Anstieg spielen eine enorme Rolle: die Dynamik der Konzentrationen bestimmt mit über das Herzrisiko. Denn ein kurzfristiger Anstieg der Stickoxide lässt auch die Gefahr für einen Herzinfarkt in die Höhe schnellen.

Stickoxide erhöhen Infarktgefahr

Neben den klassischen Risikofaktoren wie Bluthochdruck und Übergewicht tragen auch Umweltschadstoffe wie Stickoxide zur Manifestation eines Herzinfarkts bei. Dabei geht es nicht nur um kurz- oder langfristig erhöhte Konzentrationen dieser Luftschadstoffe. Wie eine aktuelle Studie nun zeigte, sind es gerade die rapiden Änderungen, die schädlich sein können. Das Gleiche weiß man heute auch von Temperatur und Luftdruck. Entsprechend können rasche Variationen von Konzentrationen dieses Luftschadstoffs ein Infarktrisiko bedeuten. Selbst dann, wenn die absoluten Werte nicht die gesetzlichen Grenzen überschreiten. Die Ergebnisse dieser aktuellen Untersuchung sprechen sehr dafür, dass die Tag-zu-Tag-Dynamik und das Ausmaß eines Anstiegs der Stickoxid-Konzentrationen als unabhängige Risikofaktoren für das Auftreten eines Herzinfarkts anerkannt werden. Derzeit berücksichtigen die Vorschriften der EU diese Zusammenhänge leider noch nicht.

*Rasche M. et al.: Rapid increases in nitrogen oxides are … Eur J Prev Cardiol 2018; Epub Jan 1; 2047487318755804
Foto: © – Fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.