Abführmittel als Schlankmacher? Vergessen Sie´s

Abführmittel führen Sie auf dem Weg zur Bikini-Figur in die Sackgasse. Höchste Zeit, dass wir mit diesem Diätmythos endlich aufräumen.

Abführmittel sind keine gute Idee, um abzunehmen.

Dank der „flotten Passage“ der Nährstoffe durch den Darm sollen sie das Abnehmen erleichtern. So werden Abführmittel von allen verschreibungsfreien Arzneimitteln, die gegen Verstopfungen angewendet werden, besonders häufig für eine Diät missbraucht. Das ist nicht nur zwecklos, sondern auch sehr riskant. Zuerst zum hartnäckigen Irrtum.

Es bringt nichts …

Laxantien, wie diese Präparate medizinisch heißen, stimulieren die Darmbewegungen, die Peristaltik. Was dank ihnen so zügig durch unsere Darmschlingen rauscht, kann sich nicht mehr im Körper „festsetzen“. Auf Grund dieser falschen Annahme werden Abführ-Tees, -Dragees oder -Säfte angepriesen, um unliebsame Fettpölsterchen schnell loszuwerden. Irrtum, stimmt nicht. Denn Abführmittel wirken im Wesentlichen im Dickdarm. Die Nährstoffe aus dem Essen werden jedoch bereits vorher im Magen und im Dünndarm aufgenommen. Tja, Satz mit X … Auch wenn sich tatsächlich nach der Einnahme der Mittel oftmals ein Gewichtsverlust einstellt. Doch davon, was die Waage anzeigt, darf man sich nicht täuschen lassen. Der scheinbare Erfolg geht nicht auf weniger Pfunde, sondern auf den Verlust von Flüssigkeit und damit wichtigen Mineralstoffen sowie Spurenelementen zurück.

Abführmittel missbrauchen ist gefährlich

Durch die regelmäßige und längere Einnahme von Laxantien verliert der Körper Flüssigkeit und Elektrolyte – vor allem Kalium und Magnesium. Das führt zu einer Darmträgheit, weswegen Betroffene wieder zum Abführmittel greifen. Oftmals in noch höherer Dosis. So entsteht ein Teufelskreis. Langsam gerät der Körper aus dem Gleichgewicht; vor allem, wenn die Flüssigkeitsverluste hoch sind.  Dann kann es zu Elektrolytstörungen, Nierenversagen und sogar zu lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen kommen.

Nicht nur angesichts dieser dramatischen Nebenwirkungen sollte man von Abführmitteln als Diäthelfer unbedingt die Finger lassen. Sondern auch deshalb, weil dazu total ungeeignet sind. Zum Wunschgewicht geht es anders – mit gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung.

Foto: © M. Schuppich / fotolia.com

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.