Höheres Demenz-Risiko durch CED

Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sind gefährdeter, an einer Demenz zu erkranken, als gleichaltrige Gesunde. Das zeigt aktuell eine große Vergleichsstudie.

Höheres Risiko für Demenz durch CED.

Eine Demenz gehört zu den häufigsten neurologischen Krankheiten – Tendenz steigend. Interessanterweise gibt es Zusammenhänge mit Erkrankungen des Nervensystems und chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, kurz CED. Für Parkinson ist dies bereits nachgewiesen: CED-Patienten haben ein größeres Risiko, daran zu erkranken. Trifft das möglicherweise auch für Demenzen wie unter anderem die Alzheimer-Krankheit zu? Dieser wichtigen Frage sind kürzlich Forscher aus den USA und Taiwan nachgegangen.  Das Wissenschaftlerteam wertete für seine Studie die Daten von Krankenversicherungen aus. Im Rahmen dessen verglichen die Forscher über 1.700 CED-Patienten mit zehnmal mehr Kontrollpersonen.

Häufiger Demenz bei CED

Bei der Auswahl der Kontrollpersonen wurde darauf geachtet, dass sie möglichst gut mit den Darmpatienten übereinstimmten. Das betraf vor allem das Geschlecht und Einkommen sowie den Zugang zu medizinischer Versorgung. Der Vergleich lief insgesamt über 16 Jahre hinweg. Wie sich herausstellte, war die Häufigkeit von Demenzen bei den CED-Patienten signifikant, also wissenschaftlich eindeutig höher. Das Verhältnis betrug 5,5 zu 1,4 Prozent bei den Kontrollpersonen. Zudem zeigte sich, dass die Patienten mit CED auch früher an einer Demenz erkrankten. Das Durchschnittsalter bei Krankheitsbeginn lag bei 76,24 Jahren. Bei den Kontrollpersonen war das durchschnittliche Erkrankungsalter hingegen 83,45 Jahre.

Fazit der Wissenschaftler: CED-Patienten haben ein 2,54-mal so hohes Risiko, an Demenz zu erkranken, wie Kontrollpersonen ohne CED. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Betroffenen an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa leiden. Warum und wie chronisch-entzündliche Darmerkrankungen die Entstehung einer Demenz begünstigen, müssen weitere Forschungen nun klären.

*Bai Y. M. et al. Inflammatory bowel disease is associated with higher dementia risk: a nationwide longitudinal study [published online ahead of print, 2020 Jun 23]. Gut. 2020;gutjnl-2020-320789. doi:10.1136/gutjnl-2020-320789
Foto: © Gerd Altmann / pixelio.de
Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.