Emser Salz hilft natürlich gegen Halsschmerzen

Emser Salz, eine einzigartige Kombination aus Mineralien und Spurenelementen, bewährt sich seit Jahrhunderten bei Hustenreiz, Heiserkeit und vor allem Halsschmerzen.

Emser Salz hilft sehr gut gegen Halsschmerzen.

In Bad Ems entspringt seit Jahrhunderten tief unter der Erde eine heiße Mineralquelle. Sie liefert das Emser Salz liefert, welches für seine Heilkraft weltberühmt ist. Seit dem 14. Jahrhundert genoss man in Bädern die entspannende Kraft des Emser Thermalwassers. Mit Beginn des 19. Jahrhunderts wurde das salzhaltige Wasser dann fein vernebelt inhaliert. Wohlhabende Kurgäste aus aller Welt reisten an, um damit ihre Atemwege natürlich heilen zu lassen.

Emser Salz für jeden

1858 konnte schließlich jedermann in den Genuss der vielen Vorzüge des Salzes kommen. Denn zwei Apotheker aus Bad Ems packten das aus der Sole auskristallisierte Emser Salz als Wirkstoff in eine Pastille. Es war damit erstmalig lutschfähig: die Geburtsstunde der Emser Pastillen. Sie sind seither als bewährtes Mittel gegen Hals- und Stimmbeschwerden sowie Hustenreiz in aller Munde. In diesem Jahr feiern sie ihren 160. Geburtstag.

Vielseitig begabte Kombi

Das bekannte Salz setzt sich aus 30 verschiedenen Mineralien und Spurenelementen zusammen – in dieser Form kommt es nirgends auf der Welt mehr vor. Die Kombination hat ein breites Wirkspektrum. Zu ihren wichtigsten Einsatzgebieten gehören vor allem Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Hustenreiz und Heiserkeit. Halsschmerzen bei einer Erkältung werden zu 90 Prozent durch Viren ausgelöst. Der Mineralkomplex fängt diese ab und löst Beläge im Hals- und Rachenraum. Zudem befeuchtet er die Rachenschleimhaut und unterstützt auch damit die Heilung und Schmerzlinderung.

Foto: © Havlena Beßler / pixelio.de
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.