Gallensteine: das sollten Sie wissen

Jeder Zehnte in Deutschland hat inzwischen Gallensteine. Das ist wenig erstaunlich, denn Übergewicht und unser westlicher Lebensstil fördern ihre Bildung.

Gallensteine sind sehr häufig.Wer Gallensteine hat, weiß davon oftmals gar nichts: sie verursachen nämlich nicht bei jedem automatisch Beschwerden. Schließlich sind die Steine meist sehr klein und befinden sich inmitten der Gallenblase. „Probleme treten meist erst auf, wenn sich die Gallensteine am Ausgang der Gallenblase oder in den Gallengängen verklemmen“, so PD Dr. Christoph Dietrich, Gastroenterologe am Bethlehem-Krankenhaus in Stolberg. In den meisten Fällen äußern sich diese Beschwerden dann – typischerweise nach dem Essen – durch starke Bauchkrämpfe im rechten Oberbauch, die mitunter länger als 15 Minuten andauern. Bleiben die Schmerzen über Stunden sehr stark, kann es sich auch um eine Entzündung der Gallenblase, der Gallengänge oder auch der Bauchspeicheldrüse handeln. „Dann sollte die oder der Betroffene unbedingt einen Arzt oder die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses aufsuchen.“

So beugen Sie Gallensteinen vor

Unser westlicher Lebensstil und Übergewicht fördern die Bildung von Gallensteinen. Wer deren Bildung von verhindern möchte, sollte sich im Alltag ausreichend bewegen, sich gesund und ausgewogen mit genügend Obst und Gemüse ernähren und ein gesundes Körpergewicht halten. Wichtig zu wissen: Obwohl Übergewicht der eigentliche Risikofaktor ist, kommt es vor allem bei sehr schneller Gewichtsabnahme – wie etwa bei Fastenkuren – zu einer verstärkten Steinbildung. Dieser kann jedoch laut Dr. Dietrich mit Medikamenten entgegengewirkt werden.

Haben Sie Fragen zum Thema „Gallensteine und Gallenblasenbeschwerden“? Dann rufen Sie an. Die Experten der Gastro-Liga e. V. geben Ihnen gerne Antwort. Am Mittwoch, dem 1. April 2020, ist das Patiententelefon von 18 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 0641 – 9 74 81 20 zu erreichen.

Quelle: Gastro-Liga e. V., www.gastro-liga.de

Foto: © hagir25 / pixelio.de
Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.