Im Schlaf zum gesunden Rücken

Welche wichtige Rolle der Schlaf für unsere Rückengesundheit spielt, wird vielfach unterschätzt. So wird Ihr Traum vom gesunden Rücken wahr.

Der Schlaf spielt eine große Rolle für die Rückengesundheit.

Rückenschmerzen sind längst zu einer Volkskrankheit geworden. Dass sich die Ursachen dafür nicht nur in unseren täglichen Aktivitäten, sondern auch im nächtlichen Schlaf finden, ist uns oft wenig bewusst. Doch wie man sich bettet, liegt man nicht nur. Man schützt damit auch seinen Rücken und hält ihn gesund. Umso schlimmer, dass viele von uns immer noch in durchgelegenen Betten und auf veralteten Lattenrosten schlafen – die wortwörtliche Grundlage ihrer Rückenprobleme. Die gehen wir jetzt an; im Schlaf.

So liegen Sie bestens

Eine günstige Haltung der Wirbelsäule im Liegen wird am besten auf einer flexiblen Unterfederung mit einer darauf abgestimmten Matratze erreicht. In dieser Haltung können sich Körper und Geist im Schlaf optimal regenerieren. Das gilt natürlich auch für die Bandscheiben. Je weniger Belastungen sie im Liegen erfahren, desto besser können sie die benötigte Nährflüssigkeit aufnehmen. Und auch Ihre Muskulatur profitiert von der entspannten Liegeposition. Darum sollte Ihr Bett Ihre unbewussten, natürlichen und erforderlichen nächtlichen Bewegungsabläufe und Lageveränderungen unterstützen. Schließlich wechseln wir bis zu 60mal pro Nacht die Schlafhaltung.

Das richtige Kopfkissen nicht vergessen

Neben Matratze und Lattenrost hat auch das Kopfkissen erheblichen Einfluss auf den Rücken – allen voran auf die Halswirbelsäule. Das Kissen sollte Kopf- und Nackenbereich optimal stützen und entlasten, um verspannten Schultern oder Nacken vorzubeugen. Als optimal gelten Maße von 40 x 80 cm. Zusätzlich sollte das Kopfkissen über verschiedene Aufbauten oder andere variable Füllungen verfügen. Dadurch werden die Einsinktiefe und die Höhe reguliert und das Kissen kann sich Ihren persönlichen Bedürfnissen gut anpassen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie sich beim Kissenkauf im Fachhandel beraten lassen. Dort können Sie Probeliegen und herausfinden, was sich am besten für Sie anfühlt. Weitere Infos dazu finden Sie auf www.agr-ev.de/nackenstuetzkissen.

Ebenso wichtig für rückengesunden Schlaf

Für einen rückengesunden Schlaf ist auch genug Bewegungsfreiheit und damit eine ausreichende Bettgröße erforderlich. Ihr Einzelbett sollte mindestens 100 cm breit sein, zudem ist es ratsam, dass Ihr Bett mindestens 20 cm länger ist als Ihr Körper. Je nach Körpergröße ist eine Betthöhe von 45 bis 55 cm ideal. Sie erleichtert das Aufstehen und Hinlegen. Das Schlafklima ist ein weiterer entscheidender Aspekt. Denn nicht nur Fußbodenkälte oder Warmluft beeinflussen den Schlaf, sondern auch die Bettdecke. Mit einer thermoregulierenden Bettdecke lässt es sich viel leichter einschlummern und die ganze Nacht erholsam durchschlafen. Denn wer friert, kommt ebenso wenig zur Ruhe, wie Menschen, die in der Nacht übermäßig viel schwitzen. Weitere Infos dazu unter www.agr-ev.de/bettdecken.

Quelle: Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. www.agr-ev.de  

Foto: © olly / fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.