Omas Hausapotheke gegen Kopfschmerzen

Den vorschnellen Griff zur Kopfschmerztablette können und sollten Sie sich sparen. Wenden Sie erstmal bewährte Mittel aus der Hausapotheke an.

In Omas Hausapotheke findet sich vieles gegen Kopfschmerzen.

Klar, wenn der Kopf schmerzhaft pocht und dröhnt, will man das so rasch wie möglich wieder loswerden. Doch sofort eine Kopfschmerztablette einzuwerfen, ist keineswegs erforderlich. Zudem birgt das auch so einige Risiken. Wesentlich verträglicher und ebenfalls erstaunlich wirksam sind so manche guten alten Hausmittel. Hier eine Auswahl der besten – bereits seit Generationen bewährt.

Massieren

Massagen der Kopfhaut, Hals, Schläfen und Ohrläppchen verbessern die Durchblutung und entspannen. Das lindert rasch die Schmerzen. Massieren Sie mit leichtem Druck der Fingerspitzen in kreisförmigen Bewegungen auf den genannten Bereichen. Übrigens helfen diese Massagen auch, um drohende Migräne-Attacken abzufangen.

Eis auflegen

Ein weiteres hochwirksames Mittel aus Omas Hausapotheke: Eis bringt ebenfalls schnelle Abhilfe bei Kopfschmerzen. Es beseitigt nicht nur die Schmerzen, sondern verbessert auch die Durchblutung in dem behandelten Bereich. Doch Vorsicht: Wenden Sie Eis niemals direkt auf der Haut an. Füllen Sie Eiswürfel in einen Waschlappen oder einen Stoffbeutel und umwickeln das Ganze mit einem Handtuch. Dann legen Sie den Eisbeutel für drei bis maximal fünf Minuten auf die Schläfen und die Stirn auf. Deutlich einfacher in der Handhabung sind fertige Pads mit Kühlgel; es gibt sie in Apotheken und Drogeriemärkten.

Flüssigkeit „nachfüllen“

Eine der häufigsten Ursachen für Kopfschmerzen ist eine Dehydrierung durch zu wenig trinken. Bei akuten Beschwerden wirken zwei bis drei Gläser Wasser deshalb oft wahre Wunder …

Ätherische Öle

Eine ganze Reihe von ätherischen Ölen ist sehr effektiv bei der Bekämpfung von Kopfschmerzen. Die wirksamsten Spitzenreiter sind Öle aus Lavendel, Rosmarin, Majoran und Eukalyptus. Tropfen Sie davon fünf bis zehn Tropfen auf einen Wattepad und massieren damit Ihre Stirn und Ihre Schläfen.

Wärme

Nicht nur Kälte durch Eis, sondern auch Wärme wirkt schmerzlindernd. Legen Sie eine Wärmflasche oder eine Heizdecke auf den Hals und den Nacken auf.

Foto: © drubig-photo – Fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.