Stimmt doch: Joghurt schützt die Knochen

Wegen ihres hohen Kalziumgehalts sollen Milchprodukte gut für die Knochen sein. Für Joghurt ist dies nun erstmals wirklich bewiesen worden.

Joghurt löffeln ist nicht nur für den Darm gut, sondern auch für die Knochen.

Milch und Produkten daraus wird schon lange eine schützende Wirkung für unsere Knochen zugesprochen. Doch stimmt das wirklich? Bei Milch pur mehren sich die Zweifel. Viele Untersuchungen konnten diese These nicht bestätigen. Für Joghurt steht es nun fest: Er macht sich tatsächlich bestens für die Knochengesundheit. Eine aktuelle Studie aus Irland brachte endlich Klarheit*. Darin untersuchten Wissenschaftler die Ernährungsgewohnheiten von mehr als 4.300 Männern und Frauen.

Knochengesundheit unter der Lupe

Alle Teilnehmer der irischen Studie waren älter als 60 Jahre. Aus gutem Grund, denn in dieser Altersgruppe steigt das Risiko für die Knochen an. Bei jedem der Teilnehmer wurde genau verzeichnet, wie oft und wie viel Milch und Milchprodukte er täglich verspeist. Anhand von Blutproben untersuchte man anschließend Biomarker für die Knochengesundheit. Im Fokus stand dabei natürlich vor allem die Knochenmineraldichte, auf Englisch bone mineral density und kurz BMD genannt. Sie ist das Maß dafür, wie stabil ein Knochen (noch) ist. Wichtig: Auch der Vitamin-D-Status der und des Betreffenden wurde erfasst. Die Ergebnisse sprechen eindeutig für Joghurt zum Knochenschutz.

Joghurt klar im Vorteil

Die Joghurtesser waren insgesamt häufiger körperlich aktiv als die Joghurtverschmäher. Insgesamt Frauen löffelten die weiblichen Studienteilnehmer das Milchprodukt häufiger als die männlichen. Von den knapp 1.700 Teilnehmern mit Daten zum BMD hatten 41,2 Prozent eine Osteopenie und 27 Prozent eine Osteoporose. Frauen waren erwartungsgemäß häufiger osteoporotisch als Männer (35,6 vs. 14,8%). Frauen, die täglich mehr als eine Portion Joghurt aßen, hatten eine deutlich höhere Knochenmineraldichte als Teilnehmerinnen, die davon weniger oder gar nichts aßen. Interessanterweise war der Genuss von Joghurt auch mit einer besseren körperlichen Leistungsfähigkeit verbunden. Zudem hatten die Joghurtesser alle um 12,9 Prozent höhere Werte an Vitamin D im Blut.

*Laird E et al.: Greater yogurt consumption is associated with … Osteoporos Int 2017; 28: 2409-19
Foto: © puhhha – Fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.