Wegen Risiken: Warnhinweis bei Schmerzmitteln

Bei Schmerzmitteln kann es bei längerer Anwendung oder Überdosierung zu Nebenwirkungen wie Nierenschäden kommen. Deshalb gibt es nun einen Warnhinweis.

Vorsicht mit Schmerzmitteln.

Aktuelle Umfragen zeigen einen deutlichen Missbrauch: Schmerzmittel werden in Deutschland sehr häufig und oft zu lange eingenommen. Schätzungen zufolge wenden ein bis drei Prozent der Allgemeinbevölkerung täglich Schmerzmittel an. Für Thomas Isenberg, Geschäftsführer der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V., sind das alarmierende Zahlen: „Der Missbrauch von nicht verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln ist damit sogar häufiger als derjenige von Beruhigungsmitteln“. Vielen Menschen ist nicht klar, dass auch rezeptfreie Schmerzmittel gefährlich sein können. Sie haben Neben- und Wechselwirkungen, die insbesondere bei längerem Gebrauch erhebliche Gesundheitsrisiken bis hin zum Tod darstellen.

Risiken von Schmerzmitteln offenbaren

„Manchmal scheint der Griff zum Schmerzmittel unvermeidlich zu sein, dann sollten aber die Empfehlungen vor allem in Bezug auf die Einnahmedauer beachtet werden“, so Isenberg. Deshalb ist der Warnhinweis so wichtig. Er lautet: “Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.”  Die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. begrüßt dies. „Damit werden die Verbraucher in Bezug auf die Dosis und Anwendungsdauer auch rezeptfreier Arzneien sensibilisiert und von einer Einnahmedauer ohne ärztlichen Rat von über vier Tagen abgehalten“, so Prof. Dr. med. Martin Schmelz, Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

Daten und Fakten zu Schmerzmitteln

  • Fast jede zweite Person (46 Prozent) im Erwachsenenalter verwendet innerhalb von vier Wochen mindestens einmal Schmerzmittel (Analgetika)
  • Gut ein Fünftel (22 Prozent) der Anwenderinnen und Anwender verwendet diese Mittel länger als vier Tage
  • Von denjenigen, die Analgetika länger als vier Tage anwenden, kennen ein Fünftel der Frauen und fast ein Drittel der Männer die Anwendungsempfehlungen nicht
  • Über die Hälfte der Personen, die Schmerzmittel länger als vier Tage anwenden, verwendet die Mittel ohne ärztlichen Rat
Analgetika-Warnhinweis-Verordnung (AnalgetikaWarnHV), 24.04.2018, https://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2018/0101-0200/133-18.pdf?__blob=publicationFile&v=1
„Anwendung rezeptfreier Analgetika in Deutschland. Eine Befragungsstudie zum Anwendungsverhalten, zur Kenntnis von Anwendungsinformationen und Bewertung eines möglichen Packungsaufdrucks in der erwachsenen Allgemeinbevölkerung“, Robert Koch-Institut. 2014.
Foto: © nenetus – Fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.