Guter Vorsatz 2018: Mehr Aktivität!

Sie haben sich für das neue Jahr mehr körperliche Aktivität vorgenommen? Prima, das AlltagsTrainingsProgramm zeigt Ihnen, wie einfach das gelingt.

Mehr Aktivität? Kein Problem, sagt sich dieser fitte Senior.

Runter vom Sofa und raus zum Sporteln: sich mehr zu bewegen, haben viele von uns auf ihrer Liste der guten Vorsätze. Doch mit der praktischen Umsetzung hapert es leider nur allzu gerne. Dabei liegt es oftmals nicht an der mangelnden Motivation. Viele bekommen ihr Plus an Bewegung einfach nur schwer oder gar nicht mit ihren täglichen Aufgaben geregelt: „Wann soll ich denn dann auch noch Sport machen?“ Nun könnte man zu Recht argumentieren, dass einem die eigene Gesundheit ja wohl den Aufwand wert sein sollte. Doch wir alle wissen, wie schnell solche gutgemeinten Ratschläge verpuffen. Der Terminkalender diktiert uns flott etwas anderes …

Aktivität ist einfacher als gedacht

Doch mehr Aktivität kann auch im Alltag ganz problemlos stattfinden. Wie simpel, zeigt beispielsweise folgende Aufgabe: „Hinstellen, Fersen abwechselnd anheben, absetzen und dabei Arme aktiv mitschwingen“. Das kräftigt die Beinmuskeln und kurbelt die Durchblutung an. Toll, das ist super für die Venen in den Beinen. Noch toller ist aber, dass Sie diese Übung überall und zu jeder Zeit machen können – ob im Büro, vorm Fernseher oder beim Warten auf den Bus. Mehr solcher einfacher Maßnahmen für einen aktiveren Alltag hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) im neuen AlltagsTrainingsProgramm gestellt.

Bewegungspackungen für jede Gelegenheit

Kernstück des AlltagsTrainingsProgramms, kurz ATP genannt, sind Bewegungspackungen. Sie erinnern an Medikamentenschachteln und sind mit 25 handlichen Übungskarten bestückt. Das bietet jede Menge Anregungen, um mehr Aktivität ins Leben zu integrieren. Es gibt Übungen für Arme und Schultern, den Rumpf und die Beine. Die Vorderseite jeder Übungskarte zeigt eine Person in Aktion, auf der Rückseite wird die jeweilige Übung beschrieben. Der Beipackzettel empfiehlt als „übliche Dosis“, drei bis viermal pro Woche eine Übungskarte aus jeder Kategorie zu ziehen und umzusetzen. Ort, Zeitpunkt und Intensität der Übungen können stets selbst gewählt werden.

Das AlltagsTrainingsProgramm wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS), dem Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (DOSB), dem Deutschen Turner-Bund e.V. (DTB) und dem Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V. (LSB NRW) entwickelt. Es ist Teil des BZgA-Programms „Älter werden in Balance“.

Die ATP-Bewegungspackung ist kostenlos zu bestellen über:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, 50819 Köln

Online-Bestellsystem: www.bzga.de/infomaterialien
Fax: 0221/8992257
E-Mail: order@bzga.de

Mehr Informationen zum ATP finden Sie hier: www.aelter-werden-in-balance.de/atp/.

Foto: © Alexander Raths – Fotolia

 

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.