Diclofenac birgt Risiken fürs Herz

Bei der Einnahme von Diclofenac ist erhöhte Vorsicht geboten. Denn das meist genutzte nicht-steroidale Antirheumatikum weltweit kann ans Herz gehen.

Diclofenac birgt Risiken für Herz und Gefäße.

Diclofenac gehört zu den sogenannten nicht-steroidalen Antirheumatika, kurz NSAR genannt. Es wird gegen Schmerzen und Entzündungen eingesetzt und ist in den meisten Ländern nicht verschreibungspflichtig. Das heißt, jeder kann sich dieses Medikament rezeptfrei in der Apotheke kaufen. In einer großen Untersuchung mehrerer Studien wurde nun ein kardiovaskuläres Risikoprofil für Diclofenac erstellt*. Anders formuliert: bestehen bei der Einnahme dieses NSAR etwaige Risiken für Herz und Gefäße? Eine berechtigte Frage. Denn für andere Vertreter dieser Arzneimittelgruppe wurden diese nämlich bereits nachgewiesen.

Diclofenac erhöht das kardiovaskuläre Risiko

Nachdem bereits für andere NSAR thromboembolische Risiken aufgezeigt werden konnten, drängten sich auch für dieses Sicherheitsbedenken in Bezug auf die kardiovaskuläre Sicherheit auf. Höchste Zeit, diesem Verdacht nachzugehen. Dazu nahmen die Forscher Daten von 6,3 Millionen Patienten mit oder ohne NSAR-Therapie genau unter die Lupe. Und kamen dabei zu erschreckenden Ergebnissen.

Denn unter der Einnahme von Diclofenac erhöhte sich das kardiovaskuläre Risiko im Vergleich zu anderen NSAR um bis zu dreißig Prozent. Gegenüber der Nicht-Einnahme von NSAR stieg das Risiko sogar um mehr als fünfzig Prozent an. Desweiteren kam es unter diesem NSAR 1,8-mal häufiger zu Herzinfarkten. Gegenüber den NSAR Ibuprofen und Naproxen stieg die Schlaganfallrate um dreißig Prozent, die Rate an Herzinsuffizienz-bedingten Toden sogar um neunzig Prozent! Noch nicht alles. Gastrointestinale Blutungen waren unter gegenüber Paracetamol oder Ibuprofen mehr als doppelt so häufig, verglichen mit NSAR- Nichteinnahme sogar mehr als viermal so häufig.

Fazit: Diclofenac birgt ein erheblich erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Nicht nur im Vergleich zur Nicht-Einnahme von NSAR, sondern auch im Vergleich zu anderen Substanzen derselben Klasse. Seine Einnahme sollte also äußerst genau abgewogen und besser ein anderes NSAR eingenommen werden.

* Schmidt M. et al.: Diclofenac use and cardiovascular risks: series of nationwide cohort studies. BMJ. 2018 Sep 4; 362: k3426.
Foto: © PointImages – Fotolia.com
Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.