Tai Chi zum Schutz von Herz und Gefäßen

Die altchinesische Bewegungskunst entspannt nicht nur den Geist, sondern auch Herz und Blutgefäße. Darüber hinaus senkt Tai Chi den Cholesterinspiegel.

Blutfette Blutgefäße Bluthochdruck Cholesterinspiegel Depressionen Entspannung Gleichgewichtssinn Herz Körperhaltung LDL-Cholesterin Meditation Tai Chi TCMIn China ist Tai Chi ein Volkssport: Seit vielen Jahrhunderten schwört man im Reich der Mitte auf diese Bewegungskunst. Profaner ist oft von einer Art Gymnastik die Rede. Was Tai Chi nicht gerecht wird, denn bei den anmutigen Bewegungen geht es um mehr, als um körperliche Ertüchtigung. Sie umfassen zahlreiche Aspekte wie Meditation und Entspannung, Atemübungen, Gesundheitspflege sowie Selbstverteidigung.

Schattenboxen auch bei uns beliebt

Das chinesische Schattenboxen, wie Tai Chi auch genannt wird, ist Training für Körper, Geist und Seele. Typisch dafür sind die langsamen fließenden Bewegungen, die volle Konzentration erfordern. Diese finden seit den 1970er Jahren auch in unseren Breiten immer mehr Anhänger. Westliche Schüler chinesischer Meister lehren die chinesische Bewegungskunst in einem breiten Angebot von Kursen: an speziellen Schulen wie auch in Fitnesszentren oder Volkshochschulen. Die Übungen können in jedem Alter erlernt werden. Sie erfordern nur wenig Platz und keine besondere Ausrüstung.

Tai Chi als Medizin

Schattenboxen dient in China seit jeher zur Vorbeugung und Unterstützung bei der Behandlung vieler Erkrankungen. So ist es ebenso wie Akupunktur fester Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin, kurz TCM. Die ruhigen fließenden Bewegungen sorgen für eine tiefe Entspannung. Damit wird die Atmung tiefer und das Nervensystem reguliert. Zugleich stärken die Übungen den gesamten Bewegungsapparat und verbessern Gleichgewichtssinn wie Körperhaltung. So finden sie unter anderem erfolgreich Anwendung bei Rücken- und Kopfschmerzen, Verspannungen sowie rheumatischen Beschwerden. Wissenschaftlich nachgewiesen ist die gute Wirksamkeit inzwischen bei Gelenkschmerzen durch Arthrose und Arthritis, Depressionen sowie Bluthochdruck und erhöhten Cholesterinwerten.

Ideal für Herz und Gefäße

Mehrere Untersuchungen zeigten bereits, dass Tai Chi sich sehr positiv auf die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen auswirkt. Es senkt zu hohe Werte an Blutfetten wie LDL-Cholesterin und darüber hinaus einen erhöhten Blutdruck. Eine neue Studie* von Forschern aus Shanghai bestätigen nun diese Befunde. Die Auswertung von 35 Arbeiten zeigte erneut, wie wirksam Schattenboxen als Herz-Kreislauf-Medizin ist.

Denken Sie also einmal darüber nach, die Übungen zu erlernen. Ihr Herz und Ihre Blutgefäße finden sicher, dass das eine gute Idee ist!

* Xue‐Qiang W. Traditional Chinese Exercise for Cardiovascular Diseases: Systematic Review and Meta‐Analysis of Randomized Controlled Trials. Journal of the American Heart Association. 2016;5:e002562

Foto: © ASK-Fotografie / Fotolia

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.